Canton

Canton

1972 taten sich vier HiFi-Enthusiasten zusammen mit dem Ziel, immer die besten Lautsprecher ihrer Klasse zu fertigen. Gründungs-Gesellschafter waren Hubert Milbers (Geschäftsführer), Otfried Sandig (Marketing, Vertrieb), Günther Seitz (Technik) und Wolfgang Seikritt (Entwicklung). Alle vier brachten unterschiedlichste Erfahrungen und Wissen in das neue Unternehmen ein. Teamarbeit war von Anfang an mit ein Erfolgsfaktor. Mit vier Assen an Bord, einer großen Portion an Unternehmungsgeist und besten Verbindungen in die Handelslandschaft gelang der Start auf Anhieb.

CANTON, Weilrod, GermanyMit der durch die Gebietsreform leerstehenden Dorfschule und dem Lehrerhaus war in Niederlauken schnell das Firmengebäude gefunden. Auch im Namen sollte Musik mitschwingen, so dass sich die Marke auch mit dem Anliegen, stets höchste Klangqualität - in der Tradition von "pure music" - in Verbindung bringen lässt. So ist der Name Canton eine Kombination aus dem lateinischen "cantare" (singen) und "Ton". Eingetragen wurde das Unternehmen am 17. Oktober 1972. Offiziell startete Canton mit 35 Mitarbeitern am 1. Januar 1973 mit der Montage von Lautsprecherboxen. Entwickelt wurde im Wohnzimmer.

Warum auch nicht? Die Philosophie der Canton Entwickler war: Lautsprecher gehören ins Wohnzimmer und müssen daher auch dort auf ihre Umgebung und die mit ihnen umgehenden Menschen abgestimmt werden. Lautsprecher wurden bei Canton von Anfang an nicht nur für Technik begeisterte Männer, sondern auch für auf guten Geschmack und Aussehen achtende Frauen gemacht. Deren Akzeptanz war mit kompakten und ästhetischen Gehäusen zu erreichen. Die Männer-Akzeptanz brachte das dennoch erreichte Klangvolumen und die enorme Leistung.

ErgoBereits 1979 hatte Canton das erste Subwoofer-Satelliten-System und setzte damit Maßstäbe für einen heute boomenden Markt. 1980 hat Canton den ersten Ergo Standlautsprecher im Programm. Hybridverstärker steuern jedes Lautsprecher-Chassis an. Eine intelligente Kontrolle sorgt für höchste Klangpräzision.Pullman Set 300

1983 erweitert Canton sein Programm um die Pullman Autolautsprecher. Das Pullman Set 300 ist das Beste seiner Klasse und selbst der spanische König Juan Carlos ist begeistert vom Klang des Canton-Systems in seinem Cabrio.

Um die Möglichkeiten der Lautsprecher-Entwicklung weiter zu verbessern, richtet Canton 1989 einen eigenen schalltoten Raum ein. Er ist das Labor, in dem künftig alle wichtigen Messungen, die jede Neuentwicklung begleiten, unter optimalen Bedingungen durchgeführt werden. Nach jahrelanger Grundlagenforschung und Entwicklungsarbeit setzen die Canton-Ingenieure einmal mehr neue Maßstäbe. Eigens entwickelte Computer-Software dient als Basis für die Entwicklung von Lautsprecher-Generationen mit DC- und SC-Technologie. Sie begeistern durch schier unglaubliche Pegelfestigkeit und druckvolle, präzise Basswiedergabe. Verbessert wird dadurch auch die Lebensdauer eines Lautsprechers.

1995 revolutioniert Canton mit Digital Lautsprechern die Musikwiedergabe. Die Box wird mit dem "European Audio Award" zur besten "Audio Innovation" gekürt. 1998 stellt Canton sein erstes Surround-System nach THX-Spezifikationen vor. Diese von Lucas-Film entwickelte Technologie für höchste Klangqualität in Kinos macht auch das Heimkino zum Erlebnisraum.

Popsmarts1999 bekennt Canton mit den "Popsmarts" Farbe. Sie begeistern vor allem junge Leute mit ihren transparenten, farbigen Gehäusen. Im gleichen Jahr geht auch die Karat Serie mit neuer, schlanker Linie an den Start. In 2000/2001 entwickeln sich Canton Movie-Systeme zum Verkaufshit. Inzwischen macht Canton ca. 40 % des Umsatzes mit Movie-Systemen und liefert damit authentischen Kinosound in das heimische Wohnzimmer.

Karat Reference 2 DCMit der Reference 2 DC präsentierte Canton 2002 sein neues Flaggschiff. Damit präsentiert Deutschlands führender Lautsprecher-Spezialist "Highend" in Vollendung. Canton hat in den vergangenen Monaten sein gesamtes Entwicklungs-Know-how auf das neue Flaggschiff konzentriert und keine Mühen und Kosten gescheut, um in völlig neue Klangdimensionen vorzustoßen. Unter anderem kamen neue Analyse- und Simulationsverfahren zum Einsatz, die erst seit kurzem zur Verfügung stehen und die Optimierung jeder einzelnen Komponente möglich machen. Wichtige Details wurden schon in der Konstruktionsphase am Rechner simuliert und deren technische Wirkungsweise untersucht, um ihre Wechselwirkung mit anderen Parametern möglichst exakt vorhersagen zu können. So war es möglich, auch noch die letzten technischen Nuancen auszureizen und jede Komponente bis an die Grenzen des physikalisch Machbaren zu optimieren. Ergebnis: Karat Reference 2 DC, ein Meisterstück, mit dem Canton ein großer Innovationssprung gelungen ist. Das neue Paradestück empfiehlt sich als Referenz und Technologieträger für zukünftige Lautsprechergenerationen. "Wir haben alles in diese Entwicklung gesteckt, was heute möglich ist. Unser Team hat analysiert, simuliert, Details in Handarbeit herausgearbeitet, Prototypen gebaut und in unzähligen Hörsitzungen klanglich abgestimmt, bis wir mit dem Ergebnis zufrieden waren. Gelungen ist uns ein Meisterstück, das sehr viel Liebe zum Detail verkörpert", so der geschäftsführende Gesellschafter Günther Seitz.

CD Serie2003 schafft Canton mit der CD-Serie die Möglichkeit von Heimkino im schlanken Aluminiumlook. Für alle, die nicht nur hohe Ansprüche an den Klang ihrer Lautsprecher stellen, sondern auch an deren Optik. Das Aluminiumgehäuse der Standsäule CD 100 ist nur 9 cm breit und setzt so in jedem modernen Wohnambiente stilsichere Akzente. Dazu passend gibt es die Satelliten CD 10 und den Center CD 50.

CD 350 wireless2005 bringt Canton als erster Hersteller einen hochwertigen HiFi-Funklautsprecher zur Serienreife, die CD 3500 wireless. Dies bedeutet perfekten Sound im ganzen Haus. Mit seinem stilvollen Aluminium-Design und der meisterhaften Klangqualität überzeugt die neue Multiroom-Box auf der ganzen Linie - ganz ohne Lautsprecherkabel. Die neue Canton-Technologie mit bidirektionalem Datentransfer garantiert eine robuste Datenstrecke mit hoher Übertragungsqualität zwischen Sender und Empfänger. Das System arbeitet rauschfrei und ist extrem unempfindlich gegen äußere Störquellen wie Handys, Mikrowellen oder wireless LAN Netzwerke. Die Übertragung ist selbstverständlich abhörsicher sowie gesundheitlich vollkommen unbedenklich. Noch nie war Multiroom so einfach und perfekter Sound so flexibel.

Vento Reference 1 DCIm gleichen Jahr kommt Canton's neues Flagschiff, die Vento Reference 1 DC, auf den Markt. Die Fachpresse ist sich einig (Stereoplay: "Absolute Spitzenklasse" / Audio: "Überragend" und "…zählt fraglos zu den besten Lautsprechern der Welt"), besser geht's kaum. Im Hörlabor ein echtes Highlight, zuhause der Star jeder Stereoanlage. Dieser High-End Standlautsprecher beeindruckt äußerlich durch sein zeitloses, Vento-typisches Design und glänzt technisch mit dem kompletten Reference-Know-How von Canton. Das Ergebnis kann sich hören lassen: Glasklarer, unverfälschter Klang bis zu einer maximalen Musikbelastbarkeit von 900 Watt.

DSS 3032006 kommt noch mehr Klang in die MP3-Welt. Mit der Digitalen Sound Station DSS 303 stellt Canton den neuen Herausforderer der iPod Klasse vor. Dieser überzeugt mit echter "pure music", hervorragendem Raumklang und einer Reihe praktischer Zusatzfunktionen. Im Zentrum der Entwicklung standen vor allen Dingen drei Faktoren: Klang, Klang und noch mal Klang. So ist es nicht verwunderlich, dass die 2 x 50 Watt starke Docking-Station, bestückt mit 2 Aluminium Coax-Systemen, hier neue Maßstäbe setzt. Praktische Zusatzfunktionen sind: Integrierter UKW-Tuner, Digitaluhr mit Weckfunktion und IR-Fernbedienung. Die DSS 303 ist mit allen iPod-Modellen und dem iPhone kompatibel und dient hierfür auch als Ladestation.

Digital Movie SeriePerfekten Surroundklang mit minimalem Aufwand bietet Canton seit 2007 mit den Systemen der Digital Movie Serie (DM 1 und DM 2). Virtual Surround ist das Stichwort und bedeutet großes Heimkino mit kleinem Aufwand oder maximalen Hörgenuss bei minimaler Installation. Dabei ergänzen den leistungsstarken Subwoofer je nach Geschmack ein Surround-Center (DM 1) oder zwei Satelliten (DM 2). Damit präsentiert sich dem Audiophilen ein vollaktives 2.1 Musik- und Heimkinosystem. Der Subwoofer verfügt als Herzstück des Systems über die gesamte Steuerungselektronik inklusive Audio-Interface. Die Virtual-Surround-Systeme DM 1 und DM 2 erzeugen mit nur zwei bzw. drei Komponenten ein vollwertiges Klangfeld, wie es sonst nur bei 5.1 Systemen möglich ist. Hierzu werden die einzelnen Kanäle einer Mehrkanalaufnahme in einem speziellen Verfahren frequenzspezifisch aufbereitet und derart auf zwei Kanäle gemischt, dass bei der Wiedergabe ein räumlicher Surround-Eindruck entsteht. Highlights der Systeme sind: Vollaktives 2.1 Musik- und Heimkinosystem, praktische Plug & Play Lösung, lernfähige Fernbedienung, systemintegrierter FM-Tuner und die 350 Watt Mehrkanal-Endstufe.

CD 300 Team EditionFriends on Tour: Was haben Lautsprecher mit Sportgeräten gemeinsam? Edle Qualität und perfekte Verarbeitung, wenn die Hersteller Canton und Rocky Mountain heißen. Jetzt starten die zwei Experten für Spitzenleistung gemeinsam durch: Canton ist der offizielle Sponsor des Rocky Mountain Racing Teams 2008. Passend dazu gibt es die limitierte Sonderedition CD 300 im sportlichen Rocky Mountain Design